koppdaniel.wordpress.com

Hike auf die Krähe (2.012m, Ammergauer Alpen)

Posted in Bergsport by Daniel Kopp on 18. Mai 2012

Hike auf die Krähe (2.012m, Ammergauer Alpen) Eigentlich stand der Plan fest, mal wieder eine große Tour durch die Ammergauer Alpen zu unternehmen. Doch  Neuschneefälle der vergangenen Tage haben meine Pläne zunichte gemacht. Viele Gipfel wollte ich überschreiten, gescheitert bin ich schon vor dem Ersten. Rutschige Schneefelder in steilen Hanggelände bewogen mich zum Abbruch. Sicherlich machbar, aber mit Familie zuhause wollte ich kein überflüssiges Risiko eingehen.

Geplant hatte ich  eine Überschreitung von Hochplatte, Hochblasse, Krähe und Straußberg. Schon bei der Anfahrt durch den Ammerwald verworf ich ob der weißen Bergflanken den Plan die Hochplatte zu besteigen. So startete ich ein Stück weiter hinten am Hotel Ammerwald über den Schützensteig  Richtung Jägerhütte (1.431m) mit dem Ziel zumindest Hochblasse und Krähe zu besteigen. Die anstrengende Spurarbeit in schwerem Neuschnee setzte mir bis zum Roggentalsattel (1.883m) schon zu, ich hatte bis hierher ein schnelles Tempo angeschlagen  und selbst die bereits aus dem Winterschlaf erwachten Murmeltiere wirkten im Schnee etwas fehlplatziert.

An der eingangs besagten Querung zwischen Roggentalgabel und Krähe brach ich schließlich irgendwo ab und drehte  um. Steile Altschneefelder mit rutschiger Neuschneeauflage erforderten Konzentration und ermöglichten nur noch ein langsames Vorankommen, was irgendwie nicht so mein Ding ist. Mir war mehr nach einer schnellen Durchschreitung gelegen.

About these ads

2 Antworten

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Uschi said, on 19. Mai 2012 at 10:52

    Hi Daniel!
    Die armen Murmeltiere! Die mussten ja schon eine Woche vorher so weit hoppeln, um ein bisschen was zum Fressen zu finden. Ich mag den Schnee wirklich nicht mehr sehen! Das Altschneefeld im Köllebachtal ist noch ziemlich dick, wenn es so weitergeht, frag ich mich, ob der Schnee an manchen Stellen überhaupt dieses Jahr noch weg geht. In 4 Wochen ist Almauftrieb! Ich stell mir vor, ich hätte 7 Monate nix gegessen, wache auf und meine ganzen Essensvorräte sind eingfroren und noch gar nicht neu nachgewachsen:-(

    Ein warmer Regen bis auf 2000m, das wär`s mal!
    Hochblasse, Hochplatte, Krähe und Niederstraußberg….da hast Du Dir ja was vorgenommen! Und das mit “schmerzenden” Füßen?

    Viel Erfolg!

    Uschi

  2. Daniel Kopp said, on 19. Mai 2012 at 13:11

    ja ,also mit so viel schnee hatte ich nicht mehr gerechnet. die ecke ist zwar ein schneeloch, aber es ist ja immerhin schon mitte mai. die füße zwicken übrigens nur beim joggen, beim gehen oder radeln hab ich keine probleme.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: