koppdaniel.wordpress.com

MTB-Ausgleichssport & /oder Trailspotting Naturpark Ausgburg Westliche Wälder

Posted in Mountainbike by Daniel Kopp on 17. Juli 2009

P1000961

In zunehmendem Maße treibe ich zusätzlich, oder zum Ausgleich, man kann es sehen wie man will, den anfänglich verhassten Radsport. Die Tatsache ein Haufen Kohle für das Bike über den Tresen geschoben zu haben trieb mich aber immer wieder auf die Pedale. Mittlerweile freue ich mich meinen Hintern zur nächsten Trailtour auf den Sattel schwingen zu dürfen. Bei all den Ischiasproblemen die mich in den vergangenen 9 Monaten heimsuchten bilde ich mir ein das Radfahren nehme einen positiven Einfluss auf meine Gesamtverfassung.

Angenehme Nebeneffekte:

  • Als Bergläufer bietet ambitioniertes Biken mit vielen Anstiegen ein ausgezeichnetes Krafttraining für die Oberschenkel
  • Mit dem MTB lassen sich neue Laufstrecken perfekt auskundschaften
  • Grundlagenausdauertraining mit dem Fahrrad liegt mir eher, langsames Laufen ist nicht so mein Ding, bzw. ich werde schneller ohne es zu merken
  • Mehr Landschaft pro Trainingseinheit ;-)
  • Wenns aufgrund des Laufsportes igendwo zwickt oder schmerzt bleibt Radsport meist weiterhin möglich
  • Regenerationspausen des Laufsportes lassen sich mit Radsporteinheiten füllen

Leider begrenzt sich die Trainingskombination vor allem auf das Sommerhalbjahr, da die frühzeitige Winterdämmerung feierabendliches Radtraining unmöglich macht. Zwar wird der Laufsport, explizit aber der Berglauf meine Lieblingssportart bleiben, ich würde aber niemals so weit gehen und behaupten Laufen wäre mein Leben, oder mein Leben dreht sich nur ums Laufen. In diesem Sinne erscheint mir diese Bereicherung die perfekte Ergänzung. Als weitere Ausdauersportart böte sich noch das Schwimmen an – dass, hasse ich allerdings immer noch…

About these ads

2 Antworten

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Hella said, on 17. Juli 2009 at 18:11

    Wenn du jetzt noch schwimmen würdest,könntest du mal bei einem Triathlon mitmachen.
    Hinterher ,nach einem Wettkampf fühlt man sich super.Probiers doch einfach mal.

  2. koppdaniel said, on 17. Juli 2009 at 18:15

    Ja ich weiß, aber ich habe das Kraulschwimmen nicht drauf. Meine kläglichen Übungsversuche möchte ich nicht unbedingt ins öffentliche Hallenbad verlegen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: