koppdaniel.wordpress.com

Wittelsbacher Land – Lauf konträr

Posted in # Wellenland [Laufen] by koppdaniel on 7. Juli 2011

Langer Lauf durchs Wittelsbacher Land Er hat Überwindung gekostet, dieser Lauf. Ich total schlapp, die Beine kraftlos und leer. Motivation auf dem Nullpunkt. Heiße Sommertage eben. Ich starte bei knapp 30°C, die Luft steht. Es ist stickig, dröge, ekelhaft. Gerade verschwindet der anstrengende  Tag hinter den monoton gepflegten Getreidefeldern in dieser durch landwirtschaftlichen Ackerbau so geprägten, lieblich gewellten Hügellandschaft. Mein Lauf  führt mich vorbei an goldenen Feldern mit staubenden Mähdreschern. Und nach und nach wehen mir die ersten kühleren Lüftchen um die Nase. Mit sinkendem Thermometer schlägt das Konditiometer spürbar nach oben aus. Entferntes Blitzzucken, Donnergrummeln und eine dunkle Wolkenwalzen deuten ein heranziehendes Gewitter an. Auch der Wind frischt jetzt auf und ich verlasse die offene Kulturlandschaft und wende mich dem Waldabschnitt des Laufes zu. Endlich wieder tief durchatmen und Leistung bringenden Sauerstoff inhalieren.

Tannenzapfen und Ästchen fallen zu Boden. Windböen peitschen Fichtenstämme knallend gegeneinander und Blitze tanzen über den Baumkronen. Unter ohrenbetäubend lauten Donnerschlägen verlasse ich bei einsetzendem Starkregen den Wald. Alles dampft. Naturgewalten die Respekt lehren. Innerhalb einiger Sekunden bin ich bis auf die Knochen durchnässt, vor allem aber abgekühlt. Einer der schönsten und erlösendsten Regenschauer…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: