koppdaniel.wordpress.com

Bildstrecke Berglauftraining | Ekelhafte Bedingungen

Posted in # Bergland [Laufen] by koppdaniel on 10. Dezember 2011

Winterliches Berglauftraining Ok, schneien kann’s dann also doch noch. Es war ja nur eine graue Vorahnung, aber im Winter sind Berge tatsächlich weiß. Wir müssen also nicht vom Glauben abfallen. Leider schmelzen die berglauftauglichen Anstiege in Bayern über die Winterzeit wieder auf eine handvoll Gipfelziele zusammen, zumindest wenn man voraussetzt, wirklich eine durchlaufbare Strecke nutzen zu wollen. Direkt widerlich war’s heute, die vorhandene Schneedecke wurde bei 3°C vom Dauerregen hübsch durchfeuchtet. Schon nach dem ersten Drittel des Anstiegs merkte ich wie kräftezehrend diese Unterlage ist und noch werden sollte. Denn es wurde nicht besser, ein regelrechter Eiertanz dem auch die übergezogenen „Schneeketten“ nicht immer etwas entgegensetzen zu haben. Alle Möglichkeit auf einer festen Spur Tritt zu fassen hatte die Kettenglieder der Pistenraupe zunichte gemacht. Trotzdem blieb ich im Laufschritt, mit Problemen zwar den Speichelfluss zu kontrollieren, aber ohne abzusetzen durchgezogen, dabei flehte eigentlich jede Faser in den Beinen in den Gehschritt zu fallen. Bleibt zu hoffen, dass sich  in den nächsten Wochen kalte Temperaturen einstellen um eine trockene und harte Schneeunterlage zu bilden.

vbvbv

9 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. DocRunner said, on 10. Dezember 2011 at 23:06

    Daniel, das ist doch das Salz in der Suppe, unterschiedliche Bedingungen und dann auch noch Regen bei geschlossener Schneedecke, was braucht es mehr 😉

    Ich wünsch Dir ein schönes läuferisches (?) Wochenende

    Salut
    C.

    • Daniel Kopp said, on 12. Dezember 2011 at 10:05

      danke, allerdings muss ich mich gerade ein bisschen zurückhalten aufgrund muskulärer Dysbalancen

  2. Deichlaeufer said, on 10. Dezember 2011 at 23:13

    Probleme mit dem Speichelfluss?? An welche Leckerei hast du denn dabei gedacht? 😉

    Glatter Untergrund macht mir Probleme, da verzichte ich bis dato aufs Laufen, allerdings will ich mir jetzt auch mal „Schneeketten“ zulegen und gucken wie ich damit über den Winter komme.

    • Daniel Kopp said, on 12. Dezember 2011 at 10:06

      Glatt war der Untergrund nicht, eher viel zu weich. Das saugt die alle Kraft aus den Schenkeln 🙂

  3. Uschi said, on 11. Dezember 2011 at 00:01

    Armer Daniel!
    Komisch nur, dass es auf den Bildern nie so aussieht als ob Du „fertig“ bist. Stattdessen immer flott und elegant mit großen, kräftigen Schritten:-) Wenn ich am „Abkacken“ bin mit „jeder Faser meiner Muskeln“ sieht das aber anders aus!
    Du bist halt das Pürschlings-Phänomen! Hoffentlich treffen wir uns nicht mal, wenn ich „richtig fertig bin“:-) VIele Grüße
    Uschi

    • Daniel Kopp said, on 12. Dezember 2011 at 10:07

      Das war aber echt kein guter Tag für mich. Generell bin ich derzeit ganz schön holzig unterwegs und hab ne schlechte Leistung.

  4. ultraistgut said, on 11. Dezember 2011 at 12:12

    Ekelhafte Bedingungen die gehören dazu, das nächste Mal findest du die Piste ideal, da muss man durch, und bald wirst du wieder herrliche Bilder von sonnigen Tagen in den Bergen mit idealen Laufbedingungen präsentieren.

    Auch bei uns gibt es so’ne und so’ne, wird alles mitgenommen, das macht uns stark und hart im Nehmen ! 8)

    • Daniel Kopp said, on 12. Dezember 2011 at 10:08

      Hoffentlich. Wo bei schon wieder wärmere Temperaturen vorausgesagt sind. Damit wird die Piste vermutlich so breiig bleiben.Das macht keinen Spaß.

      LG

  5. mk said, on 17. Dezember 2011 at 22:50

    Schlechte Bedingungen, aber irgendwie doch schön anzusehen. Schnee wär mal wieder was…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: