koppdaniel.wordpress.com

(Regen)Berglauf auf die Rotwand (1.884m, Mangfallgebirge)

Posted in # Bergland [Laufen] by koppdaniel on 1. Juni 2012

Berglauf auf die Rotwand (1.884m, Mangfallgebirge) Heute wollte ich den meinen letzten Urlaubstag für einen Berglauf nutzen. Schlechtes Wetter war angesagt, dass und die Tatsache eines Wochentages verspricht in den Bayerischen Voralpen zumindest schonmal so etwas wie Bergeinsamkeit. Leider war es doch ein wenig feuchter als angenommen und ich sah mich kleidungsmäßig vor den Zielkonflikt gestellt, mich zum einen vor dem kalten Regen zu schützen, zum anderen aber meinen Schweiß raustranspirieren zu können. Beim Berglaufen erzeugt man allerdings sehr viel Abwärme, was auch moderne Activeshell-Laminate an den Rand ihrer Leistungsfähigkeit bringt. Nun ja, diese Bergläufe werden bei Regenwetter demnach so oder so nass und ekelhaft und sind dann nicht immer die pure Lebensfreude. Man siehts auch auf den  Bildern, ständig Wassertropfen auf der Linse, eshalb die Bilder heute auch nix Gescheites sind.

Den Beginn dieser Tour gibt zunächst noch ein guter Anheizer: Der getterte Fahrweg um den Schwarzenberg steigt nur leicht an an und kurbelt meinen Organismus langsam auf Betriebstemperatur. Nach einigen Höhenmetern gibt der Anstieg bereits eine  Aussicht Richtung Stolzenberg frei, vor dessen Ausläufern sich ein hübsches grünes Tal erstreckt.  Ein wenig später, nach etwa 100Höhenmetern, wird der getterte Weg zugunsten des eigentlichen Anstieges Richtung Rotwand verlassen. Ich biege auf den Wirtschaftsweg in den knorrigen Gleiselsteinwald ab.

Moosige Felsen und dunkler Nadelwand zaubern hier eine mystische Atmosphäre, die irgendwie ganz gut zum nebligen Wetter passt. Feuchtigkeit und Nässe lassen Laub und Gräser giftig grün erscheinen. Ein toller Kontrast! Der Wirtschaftsweg schwingt nun zunehmend steil über einen Südhang empor. Ich passiere die erste, nicht allzu lange  Steilstufe die im Nachgang über ein kurzes Flachstück einen Moment zum Verschnaufen gewährt. Ab der ersten Spitzkehre zieht der Weg nun giftig an und bleibt bis zu einer dem Rotwandhaus vorgelagerten Hütte kräftig steil. Dafür wird der dichte Nadelwald immer lückiger und man kommt in den Genuss des umliegenden Panoramas. Aber nur theoretisch, heute is nix mit Aussicht.

Die anschließende Querung über den offenen Südhang unter den Felsenformationen der Rotwand gibt prozentual endlich wieder nach, so dass man nicht völlig zerrupft und ausgemergelt am Rotwandhaus ankommen muss. Über unschwierige Bergpfade werden schließlich die letzten Höhenmeter zum Rotwandgipfel überwunden, ich bin heute absolut alleine auf diesem Berg. Fast sowas wie eine Premiere, handelst es sich doch um einen der beliebtesten Münchner Hausberge, so dass man hier im Grunde zu jeder Tages- und Nachzeit mit Menschen rechnen muss.

(Abstieg=Anstieg)

Die Rotwand ist übrigens völlig zurecht ein beghertes Wanderziel, bietet sie an klaren Tagen doch eine phänomenale Aussicht und ist für sich eine imposante Erscheinung. 

Berglauf auf die Rotwand, bei schönem Wetter: https://koppdaniel.wordpress.com/2011/04/30/berglauf-rotwand/  

 

5 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Deichlaeufer said, on 1. Juni 2012 at 22:49

    Manche Bilder sehen aus, als wären sie im tropischen Regenwald gemacht worden, von den Schneeresten mal abgesehen 😉

    • Daniel Kopp said, on 4. Juni 2012 at 10:22

      nicht im tropischen regenwald, aber zumindest im bayerischen urwald 😉

  2. Andreas said, on 3. Juni 2012 at 17:43

    Ich kann es nur immer wieder sagen: Du hast ein wirklich tolles Laufrevier! Hätte mir auch sehr gefallen die Strecke, obwohl ich sicherlich längst nicht so berglauferfahren wie du bin.

    • Daniel Kopp said, on 4. Juni 2012 at 10:23

      diese bergläufe liebe ich am allermeisten. leider kann ich wegen meines fußes zur zeit nicht 100%ig loslegen und lange touren laufen. aber auch die kürzeren bergläufe sind das salz in meiner suppe

  3. bergpfad said, on 5. Juni 2012 at 22:08

    man man man! Wenn man sich so die Bilder und verschiedenen Touren anschaut beneidet man dich richtig! Du wohnst ja in einem richtigen Outdoorparadies!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: