koppdaniel.wordpress.com

Berglauf Überschreitung Teufelstättkopf und Ammerwaldgebiet

Posted in # Bergland [Laufen], The nicest by koppdaniel on 29. September 2012

Berglauf Überschreitung Teufelstättkopf (1.758m) und Ammerwaldgebiet Erster echter Herbstlauftag 2012. Zwar war das Wetter heute nicht wirklich fotogen, aber irgendwie passte es ganz gut zur eher gedrückten Stimmung. Einem drögen Tag der den scheidenden Sommer erstmals so richtig deutlich machte: Buntes Laub, braunes Gras, grauer Himmel – der Herbst ist jetzt da! Die zum Teil schwere Bewölkung ließ dann auch immer wieder den ein oder anderen Regenschauer zu, was zur Folge hatte, dass die Wanderparkplätze heute überwiegend leer blieben. Ich starte von Unterammergau aus über den Pürschling zum Teufelstättkopf, überschreite diesen und halte mich noch ein wenig in den bewadleten voralpinen Bergen des Ammerwaldgebiets auf, die mir zu dieser Jahreszeit besonders gut gefallen.

Die Überschreitung des Teufelsstättkopfs, dem Höhepunkt der Tour, verlangt ab dem August-Schuster-Haus ein wenig Trittsicherheit und Geschick. Bis hierhin rannte ich noch über Forst- und Wanderwege, dann werden die Pfade etwas technischer, mal ein wenig abschüssig, aber nie wirklich gefährlich. Der Anstieg lohnt sich jedoch auf jeden Fall, erlaubt die Aussicht vom „Teufel“ doch ein nahezu makelloses 360°-Panorama. Von hier aus überblickt den Ammergauer Hauptkamm, das Estergebirge blickt tief in die Bayerischen Voralpen, hinüber auf das mächtige Wetterstein, in die Lechtaler, hinüber zu den Allgäuern und ins flache Alpenvorland.

Die anschließende Überschreitungsvariante mit einem schlecht zu laufendem, verwurzelten und felsigen,  teilweise etwas luftigen Gratstück und feuchtem rutschigen Steilabstieg in den Ammerwald verlangt dann wieder ein wenig alpines Geschick. Trotzdem lohnt auch diese Variante, ist sie gegenüber dem Hauptweg hinauf zum Pürschling doch meist sehr ruhig und wenig frequentiert. Merkwürdig eigentlich, denn das Panorama auf den Sonnenberggrat mit seinem Höhepunkt, der Sonnenspitze, zaubert von hier aus eine tolle Voralpenkulisse. Schon beim Abstieg blickt man stest in steil abfallenden Täler links und rechts, sowie auf die sanft geformten Voralpenerhebungen.

Insgesamt eine grandiose, wenn auch etwas technischere Lauftour durch mein Lieblingsgebirge. Karte zeigt nur Überscheitung Teufelstättkopf  (ohne Ammerwald-Anteil).

6 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Deichlaeufer said, on 29. September 2012 at 21:00

    Schöner Lauf, ich mag es wenn die Berge so im blauen Licht erscheinen.

    Auch eine nette neue Fotoaufstellung.

    • Daniel Kopp said, on 30. September 2012 at 13:35

      Herbstzeit ist die schönste Zeit in den Bergen. Gut, wenn die Sonne scheint ist es vllt. noch schöner 🙂

  2. midlifecrisis65 said, on 30. September 2012 at 08:56

    Wie immer: traumhaft schön! Aber ich fahre heute auch in die Berge. Und dann …

    • Daniel Kopp said, on 30. September 2012 at 13:35

      Ich wünsch dir viel Spaß in den Bergen, genieße die Zeit.

  3. DocRunner said, on 30. September 2012 at 16:38

    Ach Daniel, Deine Bilder und Berichte machen einfach Lust auf die Berge, weshalb ich mich entschlossen habe am Mittwoch mal kurz in den Schwarzwald zu fahren, mal sehen entweder der Ritt auf den Belchen oder geruhsamer über den Feldberg/Schauinsland…
    Danke für die Inspiration 😉

    Salut

    • Daniel Kopp said, on 30. September 2012 at 17:25

      Ciao Christian, ich hoffe du bringst da ein paar Pics mit. Im Schwarzwald war ich noch nie am Start, ist aber sicherlich ein feines Gebiet. Ich wünsche dir viel Spass! VG Daniel


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: