koppdaniel.wordpress.com

Out of Box | PUMA ACTV Tight

Posted in Ausrüstung by koppdaniel on 15. Februar 2013

DSC02249

Out of Box | PUMA ACTV Tight Auf der diesjährigen ISPO München stellte Puma einen neuen Denkansatz aus dem Bereich der Kompressionsbekleidung vor und räumte damit auch gleich eine Trophäe ab: Den ISPO AWARD GOLD WINNER 2013. Wie Puma das Thema Kompression interpretiert und wie sich das dann für uns Läufer anfühlt, dass lest ihr wie folgt.

Leistungszugewinn, verbesserte Regenerationsfähigkeit, erhöhte Durchblutung. Alles was man Kompressionsbekleidung zuschrieb beäugte ich immer eher kritisch und meine ersten Gehversuche in diese Richtung verliefen – was eine Bestätigung dieser Merkmale betrifft – auch nicht 100% zufriedenstellend.  Aber trotzdem: Angenehm zu tragen waren die Sachenja schon immer.

Ich möchte aus diesem Grund zunächst auch nicht weiter auf die vom Hersteller versprochenen Fähigkeiten eingehen. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo zwischen Marketing, Wissenschaft und psychologischen Faktor. Was ich jedoch schon früher als sehr angenehm empfand war, dass die eng anliegenden und feinmaschig verarbeiteten Kleidungsstücke eine Art vibrationsminimierende Eigenschaft besaßen, was vor allem auf längeren Kanten den Komfort steigerte.

Ich erhielt diesen Testartikel von Puma und werde mich für diesen „First Look“ in erster Linie auf die harten Tatsachen stürzen, weil das bei diesem noch jungen Zubehör in meinem Lauf-Stuff-Fundus seriöserweise die einzige logische Ansatzmöglicheikt ist. Messen lassen sich Erfolge durch Kompressionsbekleidung vermutlich sowieso kaum. Später, nach einer gewissen Nutzungsdauer, will ich in einem weiteren Artikel zumindest versuchen auf die Auswirkungen der Kompressionswirkung zu bewerten.

Das Puma ACTV Tight  reiht sich optisch in die Riege der altbekannten engangliegenden Lauftights ein. Schwarz, schlicht, ohne wirkliche Designausreißer, man könnte sagen funktional. Den Unterscheid gegenüber einer regulären Tight fällt von außen – mal abgesehen vom sehr feinmaschig gewebten und von weicher Oberflächenqualität bestimmten Material –  kaum auf.   Um den Ansatz von Puma zu verstehen wenden wir die Innenseite nach außen. So kommt die innovative Verarbeitungsweise dieser Hose ans Tageslicht.

Wir erkennen gleich die zu Bahnen formierten Pads, sie sollen die Arbeitsweise von normalerweise direkt auf die Haut des Athleten aufgeklebten Tapes übernehmen. Deren Funktion und spezifisches Bahnmuster wurde gewissermaßen in den Funktionsstoff integriert. Konzeptionell soll eine Symbiose aus Textilie und Sportler entstehen wodurch die Muskelkraft gesteigert wird. Eine durchaus interessante Herangehensweise, die sich obendrein auch noch toll anfühlt und den positiven Nebeneffekt hat, dass die Hose absolut rutschfest und wie angegossen sitzt. Diese angenehme Tragekomfort wird durch das anschmiegsame und mit hohem „Next-To-Skin-Komfort“ ausgestattete Grundmaterial ergänzt. Das setzt dem ohnehin schon gut sitzenden Konzept einer Lauftight gewissermaßen noch das i-Tüpfelchen auf.

Darüber hinaus wurde die Hose an den Beinabschlüssen mit obligatorischen Reißverschlüssen ausgestattet, die als nettes Detail noch eine kleine Tasche für die Unterbringung der Reißverschlusslasche bieten. Seitlich hinten ist eine für die Unterbringung von Kleinkram ideale Tasche eingearbeitet die ebenfalls über einen Reißverschluss verfügt. Diese verschließbaren und gut zugänglichen Lösungen finde ich wesentlich praktikabler als die gerne eingearbeiteten innenliegenden „Säckchen“.

Erfahrungsgemäß ist die Atmungsaktivität des Kompressionsstoffes aufgrund des dichten Materials nicht ganz so gut wie die einer normal flexiblen Funktionstextilie. Bei einer langen Tight für eher kühlere Temperaturen halte ich diesen Klimakomfortmix aber für durchaus gelungen und angemessen, nebenbei ist auch die Windresitenz gegenüber einer normalen Tight besser. Um die Atmungsaktivität zu steigern sieht das Schnittmuster über dem Gesäß, also im Bereich der häufig durch weitere Kleidungsschichten bedeckt wird, einen Mesheinsatz bereit.

Man liest es schon heraus, mir gefällt die Hose ganz gut und selbst wenn mich die Kompressionseigenschaften in Zukunft nicht überzeugen sollten handelt es sich hier meiner Meinung nach um einen soliden Vertreter seiner Gattung.

Wie eingangs angeschnitten wird nach einer längeren Nutzungsdauer wie immer ein ausführlicher Testbericht folgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: