koppdaniel.wordpress.com

Hügellauf um das Schwarzachtal (Naturpark Augsburg Westliche Wälder)

Posted in # Hügelland [Laufen] by koppdaniel on 17. Februar 2013

P1140451

Hügellauf um das Schwarzachtal Heute war das Wetter wieder milder und der Winter zeigte sich von seiner unschönen Seite. Milchig trübe Luft, nasser grauer Schnee, farblose Landschaft. Dafür fiel mir erstmals auf, dass  die Vögelchen allerorten wieder laut zwitschern.

Hier ist eine Beschreibung des Laufes im Herbst zu lesen.

8 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. ultraistgut said, on 17. Februar 2013 at 15:51

    Sieht auch nicht viel anders aus als bei uns – nur hügliger – wenn du immer so große Schritte machen würdest wie auf manchen Fotos, dann würde ich denken, du bist ein Sprinter, aber ich habe ein Foto entdeckt, auf dem du mit “ normal “ großem Schritt läufst, das beruhigt mich !! 😉

    • Daniel Kopp said, on 17. Februar 2013 at 16:14

      Ne sprinten zu eigentlich nicht, aber auch nicht langsam laufen. Denk mal meistens irgendwas zwischen 4:30 und 5:30, da langst schon bei den Hügeln. Gas gebe ich nur bei einem Tempolauf, den ich dann aber im Flachen absolviere. Auf dem einen Bild gehts auch steil den Berg runter, aber das kann man auf dem Foto – wie so oft – leider nicht richtig erkennen.

  2. DocRunner said, on 17. Februar 2013 at 23:04

    Da hat es noch richtig viel Schnee, bei mir waren es gestern nur zwei bis drei Zentimeter harschige weiße Masse, von daher beneide ich Dich. Heute waren es dann fast 8°C und ja, tausende von Vögeln brüllten den Frühling herbei, und ich befürchte fast, dass es das so langsam war mit dem Winter 😉

    Salut

    • Daniel Kopp said, on 18. Februar 2013 at 06:14

      da hab ich noch zweifel, der wetterbericht sagt bei uns wieder dauerfrost an. 8°C sind herrlich, da kann man sogar wieder in kurzen hosen raus 🙂

      lg
      daniel

  3. Deichlaeufer said, on 18. Februar 2013 at 07:48

    Sieht ganz schön sulzig aus, der Schnee. Da bin ich froh, dass wir hier oben keinen mehr haben.

    Mit 4:30 – 5:30 bist Du wirklich flott unterwegs, Respekt.

    • Daniel Kopp said, on 19. Februar 2013 at 06:14

      Ja, dass ist auch die hässliche, farblose Seite des Winters. Heute solls ja wieder schneien, dass ist mir lieber als dieser dröge graue Nassschee.

  4. soulrunner74 said, on 19. Februar 2013 at 08:51

    Uiuiui da hast aber noch massig weiss bei dir. Hier ist alles weg, jetzt nerven nur noch die Eisplatten auf den Trails… sehr rutschige Sache kann ich dir sagen.
    04:30 – 05:30min/km … Menno da bist du aber um einiges schneller auf den Trails unterwegs als ich.
    Mach langsam… duw eisst ja DEIN Körper dankt es dir 😉

    Aber sag mal was ist ein „Frauengehau“ ????

  5. Daniel Kopp said, on 20. Februar 2013 at 08:24

    Und jetzt hats schon wieder geschneit. Aber ich gebe dir recht. Viel besser als die Eisplatten. Ich freue mich schon auf die schneefreien Singletrails im Frühling. Jetzt mit Schnee lassen sie sich abends im dunklen nicht gut laufen.

    Frauengehau 🙂 So ist das Waldstück bei Döpshofen benannt. In Bayern sind wir da ein manhmal ein bisschen Hemdsärmlig 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: