koppdaniel.wordpress.com

natur_daheim* Streifzug durchs Hochmoor

Posted in Natur_Daheim by koppdaniel on 1. April 2013

SONY DSC

natur_daheim* Streifzug durchs Hochmoor Launch einer neuen Kategorie auf meinen Blog. Künftig werden – von Zeit zu Zeit – zusätzlich zum sportlichen Umfang auch Naturfotobeiträge aus dem Themenbereich „Natur vor der Haustüre“ erscheinen.

Ich finde das passt thematisch gut zum Naturlaufen und ermöglicht mir zwei Hobbies miteinander zu verbinden.

Den Anfang macht ein Streifzug durch das Haspelmoor. Ein sogenanntes Toteisloch, welches infolge von Permafrost während der letzten Eiszeit durch den Isar-Loisach-Vorlandgletscher entstand und eine seltene Flora und Fauna  Heimat und Schutz bietet. Im Sommer werde ich einige Arten herauslösen, momentan liegt ja alles noch im Winterschlaf, wenngleich man beim Wollgras schon die ersten Blütentriebe entdecken konnte.

Hier der Wikipedialink von dem ich große Teile verfasst habe.

8 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Deichlaeufer said, on 1. April 2013 at 18:54

    Moore haben was. Sehr schöne Bildern.

    Gute Idee mit dieser neuen Kategorie. Ich bin gespannt, was da noch so kommt.

    Ich hoffe, es geht Dir inzwischen wieder besser.

    LG Volker

    • Daniel Kopp said, on 2. April 2013 at 07:48

      Moore müsste es bei euch auch viele geben, oder? Richtig intereesant wird das ganze erst im Sommer. Dann blühen auf den Trockenrasen entlang des Lechs wieder viele Orchideen. Das ist meine Zeit.

      LG
      Daniel

      • Deichlaeufer said, on 2. April 2013 at 08:03

        Leider gibt es weitestgehend nur noch vereinzelte Restmoore. Hier wurde intensiv über riesige Flächen Torfabbau betrieben, Ein winzig kleines Moor ist allerdings ganz bei mir in der Nähe, da bin ich auch schon gelaufen.

        Orchideen in freier Wildbahn? Da mach mal Fotos, das habe ich noch nie gesehen.

        • Daniel Kopp said, on 2. April 2013 at 08:08

          Da gibts bei uns jede Menge. Auch richtige Raritäten wofür Liebhaber aus ganz Deutschland anreisen.

  2. dahatte said, on 2. April 2013 at 20:06

    coole bilder, ich liebe diese knorrigen kiefern etc und musste gleich googeln wo des is..

    zum letzten beitrag mit der erkältung kann ich nur aus meiner erfahrung sagen: ich weiss nicht woher der irrglaube kommt das 10 tage trainingspause wegen infekt ne leistungseinbusse nachsich ziehen. scheiss gefühl, unumstritten. 2 wochen vorm wettkampf, auch scheisse.
    aber musste mein aktuelles marathonprogramm wegen fieber (vernünftigerweise) für ganze 14tage unterbrechen und nach dieser grauenhaften pause und einem kürzeren testjog hatte ich mehr power, motivation, spritzigkeit, schnellere regeneration, und die 30er sprudeln nur so locker flockig raus und ich kann mir nicht vorstellen das des schlecht ist 😉
    also mut zur lücke !!!!

    • Daniel Kopp said, on 3. April 2013 at 06:28

      ja, ich glaub dir das, man sollte es lockerer sehen zumal ich keine wettkämpfe bestreite.

      ich war wieder unterwegs, aber es lief nichtso toll. die beine schwer wie blei und noch nicht 100% bei kräften. ich hoffe es geht bald aufwärts, so macht das ganze keinen spaß.

      mich nervts nur, weil ich jetzt auch wieder auf 30km-läufe aus war. jetzt muss ich mich erst wieder herantasten.

  3. eifelwanderer said, on 2. April 2013 at 21:18

    ganz tolle Bilder.
    LG Frank


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: