koppdaniel.wordpress.com

Panzerkesseltrails in den Westlichen Wäldern

Posted in # Hügelland [Laufen] by koppdaniel on 24. Januar 2015

P1130997

Panzerkesseltrails in den Westlichen Wäldern Eine Ecke in der ich schon länger nicht mehr unterwegs war. Nicht weil ich keinen Bock auf Trails hätte sondern mehr weil ich meine Strecken immer wieder durchwechsle. Jetzt hatte ich mal wieder Böcke die alten Trails unter die Fußsohlen zu nehmen. Als ich noch in Augsburg wohnte war diese Area mein Heimatrevier, quasi die Trails vor der Haustüre.

Genialerweise entdecke ich hier immer wieder neue Trails., so auch auf diesem Lauf. Zwar hatte ich das GPS-Gerät dabei, aber schon nach kurzer Zeit musste ich den geplanten Track verlassen weil ein abzweigender Pfad einfach zu verlockend war. Letztlich war die Routenplanung nur noch ein grobes Gerüst und half bei der Richtungsweisung. Aufgrund des entstandenen  verlängerte sich die Strecke zwar beträchtlich, aber das war’s herlich gesagt auch wert.

Die Topographie des Gebiets täuscht ein wenig. Wer denkt hier geht’s gemächlich zu wird von vielen kürzeren aber giftigen Anstiegen überrascht die aufgrund ihrer engen Abfolgefrequenz und garniert um rutschige Wurzeltrails einen echt fordernden Lauf zauberten.  Leider sieht das dröge Wetter wenig überzeugend aus, viel schöner sind die Trails über das Sommerhalbjahr. Wenn man zwischen giftgrünen Mosspolstern und „frauenhaarhaften“ Gräsern umherläuft.

Man kann hier ein echt feines Trail Running hinlegen. Nur hin und wieder ist es notwendig einige hundert Meter über Forststraßen zu rennen um unterschiedliche Trailabschnitte sinnvoll miteinander verbinden zu können. Letztlich ergibst sich ein Kurs der eine gute Ausgewogenheit aus, je nach Form, laufbaren Anstiegen und Trampelpfaden bietet. Natürlich sollte mit Bikern gerechnet werden die das Dwonhillpotential genauso wie wir nutzen möchten. Mit Fairplay ist das kein Problem.

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Andi aus´n Innviertel said, on 24. Januar 2015 at 14:13

    Die sehen fein aus, deine Trails! Bei mir zu Hause ist der Traillanteil leider nur sehr gering, meist sind es Traktorwege.
    Mit GPS laufen ist genial, das mach ich auch oft, und man findet wirklich immer wieder neue kurze Abschnitte, welche dann oft die schönsten sind…bin schon wiedder heiß auf den morgigen Lauf. Da hoff ich auch wieder auf neue Trails!
    Gruß Andi

    • koppdaniel said, on 24. Januar 2015 at 14:20

      Ja, die Ecke ist schon echt gut. Da hats ne super Traildichte. Macht Spaß, ist aber recht anstrengend.

      VG
      Daniel

  2. DocRunner said, on 24. Januar 2015 at 18:13

    Das hat was, die Trails sind im Winter, ohne Laub an den Bäumen, viel besser zu erkennen…ich glaube deshalb mag ich den Winter auch etwas mehr 😉

    Salut


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: