koppdaniel.wordpress.com

Trail & Track Lech-Höhenweg (Pitzling – Mundraching)

Posted in # Hügelland [Laufen] by koppdaniel on 26. April 2015

P1030572

Trail & Track Lech-Höhenweg (Pitzling – Mundraching)  Mein famoser Lauf entlang des Lech-Höhenwegs. Die Strecke ist ziemlich traillastig. Wurzelige Pfade an den terrasierten Lechhängen bieten hier alle Möglichkeiten sich gepflegt auszutoben. Romantische Aussichtspunkte markieren gediegene Gegenpole zu den actionreichen Abschnitten. Einige Forstwege und Trails nutzen das scharf geschnittene, natürliche Terrain aus und bieten giftige Anstiege um die Oberschenkel schön auszupressen. Dazu diese Laubpoesie… Dieses Grün. Es tut einfach gut.

Über die Ecke hier mag man sagen sie sei am Arsch der Welt vielleicht. Aber eines ist sie – sie ist schön. Mundrachling liegt hinter Landsberg am Lech. Fast alle fahren hier vorbei. Weil es an der B17 liegt und auf der B17 fahren alle Richtung Alpen. Dabei verbirgt sich ein kleines Einod. Etwas für Locals. Ein kleiner Schatz.

Denn in Mundraching kann man in das Paradies der Lechhangterassen starten, garniert mit sehr vielen, absolut genialen Trails. Das launig profilierte Gelände des Hangwaldes bietet dabei eine Menge Möglichkeiten wenn man sich zugunsten einiger Höhenmeter auch auf Forstwege einlassen will.

Und auch die Forstwege können hier Spaß machen. Folgen sie doch oft dem Verlauf ausgewaschener Rinnen durch ein scharf geschnittenes Gelände. Von den sich hoch auftürmenden Geländeformationen wird man in dieser Gegend des Alpenvorlands förmlich überrascht. Voralpenländischen Flair zaubern auch die großen Nagelfluhfelsen, zahlreiche kleinere Windbäche und ziemlich gute Aussichtspunkte von der Hangkante über das gesamte Alpenvorland.

Natürlich muss man sich hier etwas auskennen. Die Gemeinheit liegt oft darin begraben, die Eingänge der Trails zu erkennen und zu lange monotone Fahrwegsabschnitte zu vermeiden. Hat man das Revier ein bisschen verinnerlicht lassen sich hier gute Strecken in die Landschaft tackern.

So wie der in der Bildergalerie gezeigte Kurs. Er nutz viele (aber längst nicht alle) der hier zu findenden Trails geschickt aus. Die Streckenlänge ensteht dabei nicht durch die Distanz Pitzling – Mundraching, sondern durch das irre Zickzack auf Trails und Forstwegen dazwischen.

10 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Steve said, on 26. April 2015 at 19:39

    Oh ja…das tut verdammt gut!

  2. dieStreunerin.com said, on 26. April 2015 at 20:15

    Ja es tut einfach gut keinen Schnee mehr zu haben 🙂
    Schoene gruene Trailrunde bei dir

  3. Deichlaeufer said, on 26. April 2015 at 21:38

    Die grüne Farbe kommt dieses Jahr spät ins Spiel. Sie flasht mich zur Zeit auch über alle Maßen.

    • koppdaniel said, on 29. April 2015 at 07:18

      am schlimmsten ist immer dieses grau braun am ende des winters. das ist richtig schön wenn sich alles mit farbe füllt.

  4. fraeuleinbummelei said, on 27. April 2015 at 16:32

    Servus, bin grad auf deinen Blog gestolpert und fasziniert ob deiner Bilder – klingt nach einem feinem Trail! Und tolle Bilder…Natur is schon was Geniales
    LG aus Wien dalass

    • koppdaniel said, on 29. April 2015 at 07:19

      Hi, ein hübscher trail, ja. danke für die blumen 🙂

      vg
      daniel

  5. Martin said, on 30. April 2015 at 07:38

    „Dieses Grün. Es tut einfach gut.“ – ich dachte zuerst, du meinst die Schuhe! 😀


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: