koppdaniel.wordpress.com

Trails die man kennen muss | Hennenkopfrunde

Posted in # Bergland [Laufen] by koppdaniel on 2. Juli 2016

P1340031

Unterwegs auf meinem Urtrail. Das Pürschlinggebiet hat mich seit je her geformt. Hier steigerte ich mich vom schnellen Wanderer zum Bergläufer oder Trailrunner, wie man will. Die Pfade zwischen Klammspitze und Teufelsstättkopf sind quasi meine alpine Geburtsstätte. Ich kenne die Berge hier in- und auswendig. Es war also mal wieder angebracht diese wunderbaren Trails unter die Schuhsohlen zu nehmen.

Ein heißer Tag steht an. Schon am Vormittag steht das Thermometer bei 25°C, ich stehe am Wanderparkplatz des Pürschling und die Sonne steht unverhangen am blauen Himmel. Der Anstieg über die Forststra0ße hinauf zum Pürschling ist steil aber schattig. Aufgrund des guten Untergrunds liegt das Tempo hoch. Wichtig ist aber, nicht jetzt schon alle Körner aufzubrauchen, denn es folgen noch weitere Anstiege und anstrengende Teilabschnitte. Die heutige Runde wird mich über den Pürschling und den Hennenkopf Richtung Brunnenkopf und auf dem der anderen Bergseite über den Maximiliansweg wieder zurückführen. Das verspricht ab dem August-Schuster-Haus edelste Trails. Und Abgeschiedenheit.

Nachdem das Pürschlinghaus passiert ist wird’s pfadig. Edelste Trails, teilweise anspruchsvoll und ächzend steil bringen mich über die Gipfelregion des Teufelstättkopfs zur Traverse Richtung Laubeneck. Der Trail fällt ab, wird aber zunehmend technisch. Im Gegenanstieg unter der Nordostwand des Laubenecks erwarten mich ein gepfefferter Gegenanstieg der auch ein Zugreifen mit den Händen erfordert. Im Windschatten des Berges brennt mich die Sonne nieder. Glücklicherweise führen einige kleine Rinnsale noch immer frisches Wasser um den Durst zu löschen.

Nachdem das Laubeneck hinter mir liegt bewegt man sich auf Höhe der Baumgrenze mal über freie Wiesen mal durch kleine Wald- oder Latschenhaine entlang des Beghangs über einen schönen Trail. Ein hübscher Pfad mit allerlei Hindernissen in Form von Wurzeln und Felsbrocken was einen großen kraftraubenden Kniehub erfordert. Das geht eine Weile so bis man über felsiges Terrain zum Hennenkopf aufsteigt. Den bisher hatte ich bisher ausnahmslos für mich allein. Zwischen dem stärker frequentierten Brunn- und Teufelsstättkopf ein wahrer Ruhepol. Die Aussicht über das Ammergebierge und den Wetterstein sind atemberaubend. Als krassen Kontrast blickt man auf der gegenüberliegenden Seite über das weite Alpenvorland in die Unendlichkeit.

Nach diesem schönen Gipfel geht aus auf sehr schmalen, manchmal gar messerschneidigen, nur 20cm breiten Pfaden Richtung Brunnenkopf.  In einem scharfen Zickzackmuster fällt der Weg über einen steilen Wiesenhang hinab und trifft schließlich nahe des Brunnekopfs auf den Maximiliansweg. Von hier aus geht es nun mit nur noch leichten Auf und Ab zurück zum Pürschling von wo aus der Abstieg zum Parkplatz erfolgt.

8 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Steve said, on 3. Juli 2016 at 18:24

    Wow, geniale Bilder.
    Die Ecke kenne ich stellenweise auch noch von meiner Wanderung auf dem Maximiliansweg…tolle Revier

  2. Stein said, on 3. Juli 2016 at 18:37

    A lässige Runde…. War heute auch den Strecken unterwegs. Wettertechnisch war es bei dir, nach den Bildern zu urteilen, schöner als heute.

    • koppdaniel said, on 6. September 2016 at 14:00

      sehr lässig, auf jeden fall. und auf den wegen ist abgesehen von den bergen mit hütte wenig los.

  3. Chris said, on 4. Juli 2016 at 09:21

    Sehr schön! Muss ich wohl mal nachlaufen😉

    • koppdaniel said, on 6. September 2016 at 14:00

      könne wir zusammen machen. von ogau bis hinter nach ammerwald oder so.

  4. monikasbeautifulhome said, on 17. Juli 2016 at 12:46

    Tolle Bilder!
    Liebe Gruesse Monika


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: