koppdaniel.wordpress.com

Toskanische Trails, erster Schnupperlauf

Posted in # Bergland [Laufen] by koppdaniel on 26. Juli 2016

DCIM135GOPRO

Toskanische Trails, erster Schnupperlauf. Endlich Italien. Endlich Urlaub. Vor uns das Meer, im Rücken die Berge, über uns der blaue Himmel. Mein erster Schnupperlauf zeigt mir allerdings gleich mal wo der Hammer hängt. Die zahlreichen sich kreuzenden und in Sackgassen endenden Bergpfade stiften mehr Verwirrung als Aufklärung. Und der Umstand das o gut wie nichts ausgeschildert ist macht das Unterfangen nicht leichter. Die Pfade geben sich elend steil und wild. Von Vorteil: Aufgrund des nahezu auf Meereshöhe liegenden Startpunktes ist bis zum Durchbrechen der Baumgrenze lange Zeit für Schatten gesorgt. Die Berge im direkten Hinterland ragen aber rund 1.200m in die Höhe. Neben einigen Sackgassen mache ich auch gut laufbare und mit weiteren Anstiegen kombinierbare Trails aus. Das verspricht noch jede Menge Potential.

DCIM135GOPRO

DCIM135GOPRO

10 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. mbtrail said, on 26. Juli 2016 at 21:22

    Wo in der Toskana rennst den rum? Bin im September im Raum Castiglione della Pescaia.

    • koppdaniel said, on 6. September 2016 at 13:58

      war etwas überhalb livorno/pisa. da bist du noch ein stück weiter unten. aber ich hatte bis viareggio schon die schnauze voll. hinfahrt 12h für 750km.

      • mbtrail said, on 8. September 2016 at 11:42

        Bin seit ein paar Tagen unten und mutiere zum Asphalt Läufer. Trails kann man hier vergessen. Ich seh direkt vom Pool den Berg aber bis jetzt noch keinen Weg gefunden. Hunde, verschlossene Tore, Privatwege, das macht hier keinen Spaß.

  2. Steve said, on 26. Juli 2016 at 21:45

    Nice!
    Schau mal auf GPSIES…evtl. findest du da ein paar Strecken ohne Sackgassen

  3. DocRunner said, on 27. Juli 2016 at 06:41

    Kann mich dunkel erinnern, dass es in der Toskana viele Zäune und Privatgelände mit bissigen Hunden gab, also dort, wo ich war😉
    Schönen Urlaub Dir

    Salut

    • koppdaniel said, on 6. September 2016 at 13:55

      in der gegend war es diesbezüglich echt besser als im letzten toskanaurlaub. da sah es genauso aus wie du sagst.

  4. Markus said, on 27. Juli 2016 at 06:59

    Ist das erkunden dieser neuen Wege mit Sackgassen und unpassierbaren Wegen nicht mindestens so spannend wie das Laufen ansich? Zumindest so lange keine Gefahr droht suche ich diesen Reiz ganz gerne mal😉

    • koppdaniel said, on 6. September 2016 at 13:54

      geht schon aufn sack wenns 200hm unter dem gipfel auf einmal nicht mehr weiter geht finde ich🙂

  5. dahatte said, on 23. August 2016 at 15:46

    ah, camaiore oder ?


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: