Hoffentlich war’s das jetzt…

Die Eisheiligen sind durch und hoffe ich musste mich ein letztes mal in diesem Frühlling mit dem Winter und seinen Folgen beschäftigen. Doch zuerst das Positive. Nach einer gefühlten Ewigkeit zeigte sich an diesem Freitags-Berglauf endlich wieder die Sonne. Trotz relativ starker Bewölkung blieb es trocken und sogar ein wenig blauer Himmel war auszumachen. Richtig […]

Weiterlesen Hoffentlich war’s das jetzt…

Doppelt gemoppelt

Höhenmeter müssen in die Schenkel. Dringend. Über die Krux, dass der ständig, um nicht zu sagen ermürbend, zurückkehrende Winter meine Strecken immer wieder unter Schnee versteckt habe ich in den vergangenen Wochen immer wieder berichtet. Der Wank hingegen ist gut zu uns Trailrunnern. 6km südseitiger Uphill sammeln über 1000 Höhenmeter auf und ist oft schon […]

Weiterlesen Doppelt gemoppelt

Not my day…

Ja, die gibts auch. Läufe die sich ohne schöne Umschreibung einfach scheisse anfühlen und man nicht richtig aus dem Quark kommt. Heute war so ein Tag. Und es war Berglauftag. Eine doofe Kombination. Über 1000hm auf rund 6km galt es zu überwinden und vom ersten Schritt an war schon klar, das wird heute bitter. Schwere […]

Weiterlesen Not my day…

Herzogstand, die Revanche

Nicht täuschen lassen: Auf den Bilder sieht es kälter aus als es wirklich war. Lediglich ab der Baumgrenze wehte ein unangenehmer frischer Wind, der mir obendrein noch ein paar Watt mehr abverlangte . Ansonsten war es relativ mild. Und oho, der fiese Schnee der mich letztes mal zum Kampf herausgefordert hat ist weg. Zwar nicht […]

Weiterlesen Herzogstand, die Revanche

90% schneefrei.

Langsam wird’s. Der Wank ist schon fast ohne Schnee machbar. Untenrum ist auf der Südseite schon so gut alles frei und man kann die Pfade und Trails wieder genießen. Lediglich am Latschenhang, dem Schlussanstieg unterhalb dem der Bergstation der Wankbahn trifft man noch auf Schneefelder. Obwohl ich es nicht eilig hatte zeigte mir die Uhr […]

Weiterlesen 90% schneefrei.